Deutsche Meisterschaften: Julian Brodkorb und Michelle Döpke holen 11 Titel

Published on: 10. Oktober 2014

Sensationelle Ergebnisse vom LTV-Nachwuchs bei den Deutschen-Meisterschaften in Dissen. 14 Deutsche-Meisterschaften, 1 Deutscher-Rekord,  und  5 weitere 2. Plätze, sechs  3. Plätze und 32 persönliche Bestleistungen gingen auf das Konto des LTV-Teams.

Bei der 2-tägigen Meisterschaft waren Michelle Döpke und Julian Brodkorb die absoluten Stars. Schon am 1. Tag schlugen beide gnadenlos zu und ließen der Konkurrenz  keine Chance. Julian holte sich bei der A-Jugend in der Klasse bis 65 kg alle 3 Titel. Das Gewichtwerfen sicherte er sich mit 21,64 m, das Steinstoßen mit 7,80 m und den Dreikampf gewann er mit 2234 Punkten.

Michelle zeigte den Konkurrentinnen  schon in der 1. Disziplin wer die „Frau im Ring“ sein wird, denn schon im 2. Versuch des Gewichtwerfens purzelte der Deutsche-Uraltrekord, der von keiner Geringeren als von der Olympiadritten von Sydney,  Kirsten Münchow,  seit dem 27.08.94 mit 26,72 m gehalten wurde. Mit 27,15 m blieb sie deutlich über der alten Bestmarke der Mindenerin. Das Hammerwerfen beendete sie mit Bestleistung von 52,83 m und den Dreikampf mit 2674 Punkten.

Beide LTVler lagen am Ende auch in der Relativwertung vorn.  Bei dieser Wertung werden alle Gewichtsklassen zusammen gewertet, dabei wird das Körpergewicht durch das Dreikampf-Ergebnis geteilt und so der relativ beste Athlet /Athletin des Tages ermittelt.

Pauline Schäfers rundete den 1. Wettkampftag mit ihrem Sieg bei den Schülerinnen bis 50 kg ab. Ebenso überlegen wie ihre beiden Vereinskameraden fertigte sie ihre Gegnerinnen ab. Mit 9,68 m im Steinstoßen und 25,20 m im Gewichtwurf legte sie den Grundstock für ihren überlegenen Sieg im Dreikampf, den sie mit 2402 Punkten gewann.

Der 2. Tag der Meisterschaft begann wie der erste geendet hat. Michelle hatte sich vorgenommen, bei der B-Jugend ihren eigenen Rekord vom Vortag noch einmal zu verbessern, was ihr aber mit 26,25 m nicht ganz gelang. Dafür gelang ihr aber im Hammerwurf die große Show. Mit 64,54 m verbesserte sie ihre eigene Bestleistung um 1,57 m und warf mit dieser Weite am Ende die größte Weite aller 108 Teilnehmern an diesem Tage! Den Dreikampf gewann Michelle mit 917 Punkten Vorsprung und stellte dabei eine weitere eigene Bestleistung auf.
Julian Brodkorb wollte da nicht nachstehen. Er zog dem großen Favoriten Lars Böttinger vom ASC Ludwigsburg schon früh im Steinstoßen den Zahn. Mit 10,12 m lag er nur 1 cm vor dem Ludwigsburger, aber der Sieg war seiner. Das beflügelte Julian dermaßen, dass er fortan die Führung im Dreikampf nicht mehr abgab. Er steigerte sich im Hammerwurf auf großartige 54,77 m,  den Gewichtwurf gewann er mit 22,34 m und den Dreikampf mit Bestleistung von 2591 Punkten !

Marc Okun konnte es seinen Vereinskameraden leider nicht ganz nachmachen, obwohl er großartige Leistungen zeigte. Marc hatte es aber auch in der Schwergewichtsklasse mit der absoluten Spitzenklasse im Hammerwurf zu tun. Mit 62,10 m verwies er aber alle Konkurrenten, denen er noch bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Wattenscheid unterlegen war, auf die Plätze. Am Ende holte er sich mit 26,08 m im Gewichtwurf  und mit neuer Bestleistung im Dreikampf mit 2935 Punkten die Silbermedaillen. Schon am Vortag konnte er sich bei der A-Jugend über einen tollen 4. Platz im Dreikampf freuen und stellte mit 2488 Punkten ebenso eine neue Bestleistung auf.

Bei der weibl. Jugend B bis 55 kg hatten wir mit Pauline Schäfers und Ann-Kathrin  Pennekamp gleich zwei starke Athletinnen am Start, die ihre Sache dann auch recht gut machten. Ann-Kathrin belegte im Gewichtwurf mit 18,78 m den 2. und im Dreikampf mit 2070 Punkten den 3. Platz. Pauline sicherte sich mit 17,93 m im Gewichtwurf die Bronzemedaille. In der Mannschaftswertung waren die beiden zusammen mit der alles überragenden Michelle Döpke nicht zu schlagen. Mit 6936 Punkten lagen sie am Ende mit 1043 Punkten vor dem TV Langenbrand.

Die beiden Neulinge David Heinrichs und Johannes Kühn machten in der Schülerklasse ebenfalls ihre Sache gut. Mit seinen 15 Jahren und seinen 125,5 kg Körpergewicht verkörpert  David schon früh einen echten Werfertyp. David sicherte sich im Gewichtwurf  mit 26,17 m den 3. Platz. Im Hammerwurf verbesserte er sich auf gute 57,10 m und belegte den 4. Platz im Dreikampf.

Johannes trat in der Klasse bis 65 kg an und stellte dabei 3 neue Bestleistungen auf. Im Steinstoßen kam er auf Platz 4 mit 10,77 m, im Gewichtwurf und im Dreikampf wurde er mit 20,87 m und mit 2309 Punkten jeweils Fünfter.

Bei der B-Jugend belegten die Beiden einträchtig, aber in den unterschiedlichsten Gewichtsklassen, im Dreikampf mit 2293 bzw. 1844 Punkten den 8. Platz.

Bei den Juniorinnen – 58 kg war Annika Wölfl mit ihren Leistungen und Platzierungen mehr als zufrieden. Im Gewichtwurf und im Dreikampf belegte sie mit 17,93 m bzw. 1965 Punkten schöne 3. Plätze.

Bei Falko Heile geht es auch wieder aufwärts, doch trotz guter Leistungen im Hammerwurf mit 51,14 m im Gewichtwurf mit 20,02 m und im Dreikampf mit 2239 Punkten kam er nicht über einen 4. Platz hinaus.

Nesthäkchen Tina Brodkorb (Jahrgang 2001) ließ sich durch nichts beirren und brachte gut Leistungen zustande. Den Hammer warf sie auf tolle 35,63 m, das Gewicht schleuderte sie auf 19,29 m ( Platz 7) und im Dreikampf belegte sie mit 1966 Punkten den 8. Platz.

DSC_0560

Mitte: Julian Brodkorb

Comments are closed.


Veranstaltungs-Kalender
<< Aug 2018 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Veranstaltungs-Liste