Pirates verzichten auf Lizenzantrag für 2.Bundesliga

Categories: Handball
Published on: 17. April 2013

Auf der außerordentlichen Gesellschafteversammlung ist die PIMA GmbH am Montag zu dem Entschluss gekommen auch im Falle einer sportlichen Qualifikation keine Lizenz für die 2.Bundesliga zu beantragen und damit auf ein Aufstiegsrecht oder Teilnahme an Relegationsspielen zu verzichten. Diese Entscheidung ist sehr schwer gefallen, weil der Verein normalerweise alle Herausforderungen in der Vergangenheit angenommen hat. Auf der anderen Seite ist Leichlingen dafür bekannt wirtschaftlich solide und seriös zu arbeiten. Das gab letztlich den Ausschlag, denn trotz ständiger und zuletzt erheblicher Bemühungen, ist es nicht gelungen eine adäquate Etaterhöhung zu realisieren.
Um die Kosten zu decken und eine wettbewerbsfähige Mannschaft an den Start zu bringen, wäre ungefähr eine Verdoppelung des aktuellen Budgets nötig. In diesem Zusammenhang war insbesondere der Stop des Bauvorhabens eines VIP Raumes am Smidt Forum aus den bekannten Gründen, ein herber Rückschlag. Ein unkontrollierter Kraftakt ohne ein gesundes Fundament hätte weitreichende, negative Folgen. Beispiele dafür aus der unmittelbaren Nachbarschaft und jüngsten Vergangenheit gibt es genug. Die tolle Entwicklung der Pirates mit ständig wachsenden  Zuschauerzahlen, einer immer intensiveren und erfolgreicheren  Jugendarbeit, sowie einem immer größer werdenden Bekanntheitsgrad soll nicht gefährdet, sondern weiter fortsetzen werden. Mit dieser Basis und weiteren Verbesserungen gelingt es eventuell in der Zukunft die Strukturen zu schaffen, die nötig sind um an der 2.Bundesliga teilzunehmen.

Comments are closed.


Veranstaltungs-Kalender
<< Sep 2018 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Veranstaltungs-Liste